Fotoworkshops
Fotoworkshops als Praxisquelle

Fotoworkshops sind eine gute Quelle, um als Fotograf praktische Erfahrungen zu sammeln und sein Wissen zu erweitern.

Seit meinen Anfängen in der Fotografie wollte ich auch in der Ausbildung immer besondere Momente und Emotionen finden. Dabei war ich immer auf der Suche nach Workshops zu besonderen Themen, interessanten Locations und neue Techniken. Diese Workshops haben mich zum Beispiel schon mit Licht malen lassen, Wasserfälle milchig machen lassen, mich am Boden des Kunsthistorischen Museums liegen lasssen oder Modelle in einem 50er-Jahre Setting in einem – inzwischen geschlossenen – Kino fotografieren lassen.

Und genau solche besonderen Workshops möchte ich zukünftig versuchen anzubieten. Den Anfang macht natürlich mein Steckenpferd, die Sportfotografie. Aber ich arbeite natürlich auch schon an weiteren interessanten Themen.

Meine Workshop-Philosophie

In meinen Fotoworkshops steht das Fotoerlebnis und das gemeinsame erarbeiten toller Fotos im Vordergrund und auf die damit verbundene Wissensvermittlung wird bei Bedarf individuell eingegangen. Natürlich darf auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

Mein Angebot
  • Fotografieren in kleinen Gruppen (max. 4-5 Teilnehmer)
  • Besondere Foto Settings/Location abseits von den etablierten Angeboten
  • Individuelle Workshops mit Fokus auf die Fragen/Problemstellungen der Workshopteilnehmer
  • Remoteworkshops (Zoom) zum Thema Bildbearbeitung